Schützengesellschaft Bad Kohlgrub

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Dokumentation der Schützenfahne

Fahnenweihe 2015

Aufzeichnung vom Angebot einer Restaurierung der alten beziehungsweise
bis zur Segnung der neuen Vereinsfahne der SG-Bad Kohlgrub geg. 1889

Am 07.07.2014 begaben sich Gottfried Schauer und Hermann Nießner mit der SG und der GSK Fahne nach Olching zur Kunststickerei Fahnen Eibl um Angebote über Kosten der Restaurierung einzuholen.
Nach der Begutachtung von Herrn Josef Hölzl erhielten wir am 10.07.2014 ein Angebot über Kosten mit einer Spanne von € 7200,- bis max. € 7900,- + € 120,- (für Beziehen der Fahnenstange mit Samt) netto + MwSt. 19%.
Die Kosten für das Aufrichten der Fahnenspitze sind noch nach separatem Angebot aufzurechnen.

Nach einer kurzen Absprache und Anregung von unsern 1. Schützenmeister Rudi Schedler jun. wurde beschlossen noch ein Angebot für eine neue Vereinsfahne, die im Aussehen ähnlich ist, wie die Traditionsfahne einzuholen.
Dieses wurde Herrn Robert Hölzl telefonisch am 14.07.2014 mitgeteilt. Am 24.07.2014 unterbreitete er uns ein Angebot über € 8570, 20,-netto + MwSt. 19%.

Diese beiden Angebote wurden am 11.08.2014 dem anwesenden Ausschuß mit Skizzen der neuen Fahne vorgelegt.
Es wurde beschlossen eine neue Fahne anfertigen zu lassen. Ebenso wurde  ein Fahnenausschuß für die weitere Durchführung beauftragt, bestehend aus unseren Ehrenschützenmeister Rudolf Schedler sen., Gottfried Schauer und Hermann Nießner.

Diese besuchten am 30.08.2014 die Kunststickerei Fahnen Eibl, um das Angebot durchzugehen.
Es wurden Stoffarten, Garnarten, Goldbänder, Farbtöne, Fahnenstangen, usw. gezeigt die wir prüften und dazu eine einstimmige Zusage erteilten. Die Jahreszahl 2015 wird auf 2014 geändert, da 125 jähriges Jubiläum.
Nur bei den angebotenen Fahnenspitzen aus dem Katalog waren wir uns klar, dass diese nicht in Frage kommen würden.
Herr Robert Hölzl unterbreitete uns eine Variante die alte Spitze in einer Gießerei nachfertigen zu lassen, was wir sogleich beschlossen haben.
Ebenso wurde nochmals die alte Schützenfahne begutachtet, um diese noch einigermaßen für die Aufbewahrung zu erhalten. Für die notdürftige Reparatur werden die vier Ecken (Seidenstoff mit Eichenlaubmuster) erneuert und eine ausgefranste Raute aus Silberbrokat nachgestickt. Ebenso werden fehlende Fransen an der Fahnentuchspitze eingesetzt und das Fahnentuch an der Befestigung zur Fahnenstange durch ein aufgenähtes Goldband stabilisiert.
Bei der Kostenfrage über diese Ausführung konnte unser Ehrenschützenmeister mit seiner bewährten Erfahrung mit Herrn Josef Hölzl einen Preis aushandeln (umsonst), wobei sein Sohn Robert sichtlich damit nicht einverstanden war, aber zustimmte.

10.11.2014 wurde die Schützenfahne mit Fahnenspitze zur Stickerei gebracht, (Reparatur, Grafiker)
22.11.2014 Überprüfung der Reinzeichnung der neuen Fahne vom Fahnenausschuß und 1. Schützenmeister. Bestellung erfolgte am 24.11.2014 per E-Mail.
29.11.2014 Bekanntgabe vom 1. Schützenmeister beim Vortelschießen, dass die neue Fahne von unserm Mitglied Nikolaus und seiner Gattin Liselotte Feistl gestiftet wird.
Nach einer kurzen Besprechung mit Herrn Feistl, Fahnenausschuß und 1. Schützenmeister
wurde die Variante für die gestickte Widmung in der Fahne unterm Vereinsabzeichen festgelegt.


09.12.2014 Kosten für Neuanfertigung der Fahnenspitze aus Messing original nach altem
Muster  € 880,- netto + MwSt. 19% (Aufpreis gegenüber dem ersten Angebot: € 621,60)
Wurde nach telefonischer Rücksprache mit dem Fahnenausschuß telefonisch bestellt.
Lieferzeit ca..8 bis 10 Wochen.
22.12.2014 Alte Schützenfahne nach Reparatur abgeholt, mit Leihspitze (Patrona Bavariae)
Erhalt der alten Fahnenspitze nach Abdruck für Gussform am 27.02.2015.
Bei einer Bemerkung von Herrn Hölzl ist dieses erst nach dem dritten Guss gelungen.
Auch die losen und brüchigen Messingteile der alten Spitze wurden von der Firma aus nachgelötet.
05.01.2015 Angebot über Lederschutz der Fahnenspitze erhalten, und sogleich per E-Mail Auftrag erteilt.

27.02.2015 Auslieferung der neuen Schützenfahne durch Herrn Robert Hölz.
Anwesend waren in der Schützenstube, die Stifterfamilie Feistl und der Fahnenausschuß.
Nach Besichtigung der kunstvoll ausgeführten Arbeiten der Fahne, bekamen  wir eine ausführliche Unterweisung der Handhabung und Pflege.
Mit einer beeindruckenden Ansprache erfolgte die offizielle Fahneübergabe durch Herrn Hölzl.
Er brachte zum Ausdruck dass eine Fahne den Verein führt und mit Ihr lebt, sowohl auch Höhen und Tiefen des Vereins durchstehen wird.
Sie wird nicht nur bei christlichen Anlässen und Feierlichkeiten mitgeführt, nein auch für verstorbene Vereinsmitglieder wird diese zum letzten Gruß am Grab ehrenvoll und mit Würde zum Abschied gesenkt.
Mit betonenden Worten wurde uns mitgeteilt, dass eine Fahne ohne Weihe keinen Wert darstellt, dass für uns auch nichts Neues war.
Den Zeitraum für eine Fahnenübergabe hatten wir uns eigentlich etwas kürzer vorgestellt,
jedoch lagen wir weit daneben. Immerhin dauerte es fast zwei Stunden.
Die Kosten der Fahne beliefen sich nach Abzug von 2% Skonto auf € 10724,86 incl. MwSt.
Nach der Übergabe wurden uns noch Fahnenbänder gezeigt, wobei wir gleich die Größe festlegten.

04.05.2015 Nach einem Gespräch mit Frau Therese Schauer übernimmt sie das Amt der
Fahnenmutter. Das Trauerband wird von unsern Ehrenschützenmeister gestiftet.
Patenverein wird die Zimmerstutzen-Schützengesellschaft Altenau e.V.

Zur Aufbewahrung der neuen Fahne, wurde ein Auftrag für einen neuen Fahnenschrank an die Schreinerei Josef Burkart erteilt. Der Einbau erfolgte am 24.06.2015.

22.07.2015 Auswahl und Auftragserteilung der Fahnenbänder bei der Kunststickerei Fahnen Eibl in Olching. Bei der Vielfalt der gezeigten Muster wurden von Therese Schauer,
Rudolf Schedler sen., Hermann Nießner und 1.Schützenmeister Thomas Klotz der ZSG Altenau (Auswahl für das Band Patenverein)  folgende Fahnenbänder ausgewählt.
Band der Fahnenmutter € 527,17 incl. MwSt.
Band Patenverein gestiftet von der ZSG Altenau
Band Patenverein zum Dank € 652,12 incl. MwSt.
Trauerband € 443,87 incl. MwSt.
Erinnerungsband 12Stück a € 25,70 incl. MwSt.

31.07.2015 Lieferung der Fahnenbänder. Ebenso wurden die Vorschläge für die Erinnerungsbänder geprüft und bestellt. Lieferung am 23.09.2015.

Endlich war es so weit. Die Fahne wurde am 26.09.2015 in einer feierlichen abendlichen Messe nach der Predigt von unsern hochwürdigen Herrn Pfarrer Rudolf Scherer gesegnet.
Davor erläuterte er noch den Sinn einer Fahne und gab eine kurze Beschreibung der beiden
Fahnenbildnisse ab. Danach wurden die Fahnenbänder nach einem kurzen Wortlaut übergeben
und am Kranz der Fahnenspitze angebracht. Zum Schluss wurde der Fahnengruß mit dem
Patenverein mit zweimaligem kreuzen der Fahnenspitzen durchgeführt.

ENDE


Recherchiert und dokumentiert von unserem 2. Schützenmeister Hermann Nießner


  



Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü